startet wieder. Bis zum 15.11. können die Päckchen bei den gemeldeten Stellen abgegeben werden.

»Geschenke der Hoffnung e.V. «, Projektträger der weltweit größten Geschenk-Aktion für Kinder in Not, ruft bereits zum 23.Mal dazu auf, mit selbst gepackten Schuhkartons eine Freude zu machen. Zum vergangenen Weihnachtsfest kamen aus den Sammelländern über 11 Millionen Schuhkartons zusammen.

Die gesammelten Pakete aus unserer Region werden zumeist in Polen, Weißrussland, Zentralasien sowie der Mongolei an notleidende Kinder zielgerichtet verteilt. Die örtlichen Verteilpartner engagieren sich oft darüber hinaus auch vor und nach der Verteilung mit verschiedenen sozialen Projekten für die Mädchen und Jungen.

Die Freiwilligenkoordination Potsdam-Mittelmark (AAfV PM e.V.) wird die Sammel- und Abgabestelle für Schuhkartons in Ihrer Nähe organisieren. Hier und im Bürgerbüro finden Sie unter anderem auch die Faltblätter mit allen wichtigen Informationen zu dieser Aktion.

Die Kartons werden mit Dingen des täglichen Bedarfs und dem, was Kindern Freude macht, gefüllt:

Schulsachen, Hygieneartikel, neue Kleidung und Spielsachen machen das Päckchen komplett. Mit einem Aufkleber zeigen Päckchenpacker an, für welche Altersgruppe und welches Geschlecht die Geschenke geeignet sind.

Wer keine Zeit hat, Schuhkartons zu bekleben, kann sich im Beratungszentrum am Bahnhof auch einen leeren Aktionskarton, die Box-to-go, abholen.

Aufgrund strenger Einfuhr- und Zollbestimmungen der Empfängerländer dürfen nur neue Waren importiert werden. Genaueres dazu entnehmen Sie bitte den Faltblättern, erfragen Sie bei den Sammelstellen oder unter www.weihnachten-im-schuhkarton.org

Ist der Schuhkarton gepackt, kann er bis zum 15.November zu einer der registrierten Sammelstellen (www.Geschenke-der-Hoffnung.org) gebracht werden. Von dort aus geht er über geschulte Sammelstellen und Regionallager in die Empfängerländer. Zur Deckung der Kosten für Transport und Abwicklung empfehlen die Organisatoren der Aktion in diesem Jahr eine Spende in Höhe von 8,-Euro, die allerdings für die Abgabe der Schuhkartons keine Pflicht ist.

Alle Fragen zu der Aktion beantwortet gern die Freiwilligenkoordinatorin für Potsdam-Mittelmark (AAfV PM e.V.) Steffi Wiesner: Tel.:033841/4495-17 oder unter www.freiwilligenarbeit-pm.de.

Hier im Beratungszentrum Fläming-Bahnhof Bad Belzig (Am Bahnhof 11) befindet sich auch die Sammelstelle für Bad Belzig. Außerhalb der Sprechzeiten können die Kartons gern auch direkt im Fläming-Bahnhof am Tresen abgegeben werden.

Eine weitere Annahmestelle für Kartons ist in Brück bei Pfarrer Kautz in der Str. des Friedens 35, 14822 Brück, mittwochs von 9-16 Uhr oder nach Absprache 033844 51730.