Mit dem Programm „Neulandgewinner. Zukunft erfinden vor Ort“ fördert die Robert Bosch Stiftung engagierte Menschen, die durch ihr Denken und ihr Tun den gesellschaftlichen Zusammenhalt in ländlichen Räumen Ostdeutschlands stärken. Es richtet sich an Menschen, die „ihre Vision von einem besseren Leben verwirklichen“ wollen. Bewerben können sich bis zum 16.02.2020 alle (z.B. Vereine, Initiativen oder Privatpersonen), die überzeugt sind, dass ihr Engagement, ihre Idee und ihr Vorhaben die Situation vor Ort positiv verändern werden und dass ihr Beitrag auch praktisch und nachhaltig umgesetzt werden kann. Das Programm wird ausgeschrieben für die Bundesländer Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Weitere Details finden Sie unter folgender Adresse: https://www.neulandgewinner.de/ausschreibung/ausschreibung.html

  • Das Bewerbungsverfahren ist mehrstufig. Für die Online-Bewerbung genügen zunächst eine überzeugende Persönlichkeit und eine gute Konzeptskizze inklusive eines Kostenplans.
  • rund 1 Mio. Euro für die Förderung von bis zu 20 Neulandgewinner-Projekten. Die Projektförderung ist auf zwei Jahre (Januar 2021 bis Dezember 2022) angelegt.