Informationen – Finanzierung – Sponsoring

Im Rahmen des Sponsoring gewährt ein Unternehmen Geld oder geldwerte Vorteile, wie Sachmittel und Dienstleistungen, und verfolgt damit eigene unternehmensbezogene Ziele der Werbung und Öffentlichkeitsarbeit, d.h. von dem Begünstigten wird eine konkrete Gegenleistung erwartet. So kann z.B. der Namen oder das Markenzeichen des Unternehmens auf den Bannern einer Veranstaltung angebracht und überall sichtbar gemacht werden.

Weitere Leistungen können sein:

  • Erwähnung in der Pressearbeit
  • Persönliche Nennung des Sponsors auf Veranstaltungen
  • Schriftliche Erwähnung im Informationsmaterial des Vereins
  • Anzeigenplatz in Vereinszeitschriften
  • Durchführung von gemeinsamen Aktionen in der Öffentlichkeit oder der Firma
  • Werbung der Firma mit dem Gesponsorten

Das Unternehmen kann durch Sponsoring seinen Bekanntheitsgrad sowie den seiner Dienstleistungen und Produkte steigern. Durch die Verbindung der Werbung mit gemeinnützigen Anliegen, kann sich zudem ein positiver Imageeffekt einstellen. Da die Mittel beim Sponsoring in den wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb fließen und somit steuerpflichtig sind, darf eine Spendenquittung nicht erteilt werden.

Aber Unternehmen schränken ihre Spendentätigkeit immer mehr ein, so dass das Sponsoring eine neue finanzielle Quelle für Vereine darstellt.
Für die Unternehmen bieten sich zudem Vorteile im Steuerabzug, da Werbeausgaben in unbegrenzter Höhe absetzbar sind. Spenden können hingegen nur bis 5% vom Einkommen bzw. 10% (bei besonders förderungswürdigen Zwecken) als Betriebsausgaben abgesetzt werden.

Die richtigen Ansprechpartner für Sponsoring sind in einem Unternehmen in der Regel in der Marketingabteilung zu finden. Socialsponsoring bezeichnet das Sponsoring im sozialen Bereich.

Links